Ernährung

ernaehrung 300x300

Ernährungstherapie - Ernährungsberatung

Die Lehre der TCM legt sehr viel Wert auf Ausgeglichenheit von Yin und Yang. Ausgleich von Yin und Yang in unseren Organen kann durch Ernährung stark beeinflusst werden.

Den Organen werden verschiedene Geschmäcker, Gerüche und Farben zugeordnet. So kann z.B. die Milz durch Nahrungsmittel mit süßem Geschmack, aromatischem Geruch und der Farbe gelb positiv beeinflusst werden. Die Milz ihrerseits ernährt die Lunge, die in der TCM für das "WeiQi" (die Immunabwehr) zuständig ist.

Es gibt viele unterschiedliche Eigenschaften, die mehr oder weniger in allen Nahrungsmitteln vorkommen können. Deshalb sagte einmal ein Meister zu mir:

"Wenn du vielfältig, bunt und von jedem etwas isst, kannst du nichts falsch machen."

Das ist die einfachste Nahrungsempfehlung, um sich nicht in den 10.000 Dingen (Ernährungsbüchern) zu verlieren. Essen soll Freude machen und ein Genuss für Augen, Nase und Mund sein. Denn solange Appetit vorhanden ist, besteht Hoffnung.

Wenn wir jedoch durch andauernden Stress und falsche Lebensgewohnheiten aus dem Gleichgewicht kommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass dies auch unsere Ernährungsgewohnheiten verändert.

Das schwächste Organ leidet und kann das komplette Organkarussell durcheinander bringen. Oft reichen kleine Korrekturen in der Lebensführung und eine Ernährung, die an die Lebenssituation angepasst ist, den Körper zu unterstützen um das Entstehen von Krankheiten zu verhindern.

Ein Therapie von bereits bestehenden Krankheiten kann so auch sinnvoll ergänzt werden.

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos